Formulare

Die Höhe Der Förderung
Die Förderung wird monatlich ausbezahlt, die Höhe hängt davon ab, ob selbständige BetreuerInnen beschäftigt werden. Die von uns vermittelten BetreuerInnen sind selbständig . Die Förderung beträgt EUR 275,00/monatlich pro BetreuerIn, für zwei BetreuerInnen sind es also EUR 550,00/monatlich.

Für Fragen, welche Voraussetzungen noch zu erfüllen sind, um eine Förderung zu erhalten, steht Ihnen das Bundessozialamt zur Verfügung, dort können Sie auch den Antrag stellen.

Pflegegeld
Das Pflegegeld ist eine staatliche Unterstützung für pflegebedürftige Personen . Außerdem soll es pflegebedürftigen Personen ermöglichen, länger in der gewohnten Umgebung zu verbleiben . Je höher der Pflegebedarf, desto höher das Pflegegeld. Es gibt sieben Pflegestufen. Jede Pflegestufe entspricht einer gewissen Stundenanzahl.

Anspruch Auf Pflegegeld
Der ständige Betreuungs- und Pflegeaufwand muss zumindest mehr als 65 Stunden im Monat betragen und muss voraussichtlich für mindestens sechs Monate andauern .Wer diese Anspruchsvoraussetzungen erfüllt, hat Anspruch auf Pflegegeld vom Bund gemäss dem Bundespflegegeldgesetz.

Stufe 1 (Pflegeaufwand über 65 Stunden) – EUR 162,50

Stufe 2 (Pflegeaufwand über 95 Stunden) – EUR 299,60

Stufe 3 (Pflegeaufwand über 120 Stunden) – EUR 466,80

Stufe 4 (Pflegeaufwand über 160 Stunden) – EUR 700,10

Stufe 5 (über 180 Stunden + dauernde Bereitschaft) – EUR 951,00

Stufe 6 (über 180 Stunden + unkoordinierte Betreuung) – EUR 1.327,90

Stufe 7 (über 180 Stunden + Bewegungsunfähigkeit) – EUR 1.745,10

Zuständigkeit
Die Zuständigkeit für das Pflegegeld richtet sich nach der Grundleistung. Für das Pflegegeld ist jeder Entscheidungsträger zuständig, der die Pension oder Rente auszahlt.

Die Höhe der außergewöhnlichen Belastung ergibt sich aus den oben genannten Aufwendungen und Ausgaben abzüglich steuerfrei erhaltener Zuschüsse wie Pflegegeld und Förderung.

Werkvertrag über Leistungen in der Personenbetreuung

Förderungsantrag –
Bundessozialarm

Förderungsantrag –
Sozialversicherungsträger

Förderungsantrag –
Bundessozialamt